TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb

logo tvb

Das Spiel am 17.10.2020  
       
Sa, 15:00 Herren-2 - VSG Mannheim DJK/MVC Großsporthalle 3 : 0
       
  Zuschauer sind leider nicht zugelassen! (siehe Hygienekonzept)   

damen 1 20200926

 Am vergangenen Wochenende stand das erste Spiel der Saison für die erste Damenmannschaft auf dem Plan und dann gleich gegen einen der vermutlich stärksten Gegner in der neuen Liga. Nach dem ungefährdeten Aufstieg aus der Bezirksliga in die Landesliga in der letzten Saison galt es nun sich gegen den, im letzten Jahr dort zweitplatzierten Gegner zu beweisen. Somit lag der Fokus auf einer guten eigenen Leistung und weniger auf dem Ergebnis, unter anderem auch weil Positionen im Vergleich zur letzten Saison neu besetzt wurden.

Nach dem Abgang von zwei Mittelblockerinnen und einer Libera, verstärken nun zwei Spielerinnen aus Jugend und der 2. Damenmannschaft das Team, sowie eine „alte Bekannte“, nach einem Jahr Pause.

Mit dieser Einstellung startete die Mannschaft in das Spiel und wurde im ersten Satz zunächst ziemlich überrumpelt. Der Gegner machte Druck im Aufschlag, was dazu führte, dass der eigene Angriffsaufbau meist nicht zum Tragen kam. Zu viele einfache Bälle für Ötigheim, die dann als harte Angriffe zurückkamen und schwer zu verteidigen waren. Im weiteren Verlauf führte dann die eigene Unsicherheit zu vermehrten Angriffsfehlern und der Satz ging mit 10:25 aus eigener Sicht an Ötigheim.

Mit Spielerwechseln auf 3 Positionen startete Bühl nun in den zweiten Satz und konnte direkt von Beginn an mehr Druck auf den Gegner ausüben. Mit lautstarker Unterstützung der eigenen Bank, die die wenigen gegnerischen Zuschauer in der Halle zeitweise übertönte, lieferte man sich ein Kopf-an-Kopf Duell mit Ötigheim. Weniger Fehler im eigenen Angriff und mehr Engagement in der Abwehr führten unter anderem dazu, dass der Satz dann knapp mit 25:23 an Bühl ging.

Diesen Enthusiasmus aus dem gewonnenen Satz wollte man nun mitnehmen, um auch den dritten Satz zu gewinnen. Doch schon zu Beginn lag man mit 0:6 hinten und beim Stand von 3:13 schien der Satz dann verloren. Zu viele Fehler in der Abwehr und eine unpräzise Annahme machte es den Bühlerinnen schwer Punkte zu sammeln. Zwar konnten zum Ende hin noch einmal ein paar gute Aktionen gezeigt werden, jedoch war der Vorsprung von Ötigheim zu groß, um noch aufholen zu können. Somit standen nur 15 Punkte auf dem Bühler Konto und die Gegner sicherten sich ihren 2. Satzgewinn.

Ganz anders dann wieder der vierte Satz. Gestärkt von den guten Aktionen am Ende des dritten Satzes startete Bühl direkt mit guten Aufschlägen und intelligenten Angriffen. In teilweise endlos langen Ballwechseln erkämpften sich die Mädels jeden Punkt und konnten immer einen kleinen Vorsprung halten. Ohne Aufschlagfehler und mit klasse Abwehraktionen kam man mit 25:22 ins Ziel.

Nun hieß es im 5. Satz die Spannung zu halten und sich für die Leistung in den erkämpften Sätzen zu belohnen. Aber auch das war wieder nicht einfach und erforderte großen Kampfgeist auf beiden Seiten. Es ging hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Mit wenig Angriffsfehlern und einigen guten Blockaktionen hatte Bühl dann aber im Endeffekt doch die Nase vorne und konnte sich den ersten Sieg der Saison mit 15:12 sichern.

Dieser unerwartete Sieg sorgte auf Bühler Seite für Gänsehaut und Zufriedenheit bei allen Beteiligten. Vor allem die Tatsache, nach den deutlich verlorenen Sätzen jeweils wieder so stark gespielt zu haben und die Stimmung so gut gehalten zu haben wurde hervorgehoben. Auch die Neuzugänge haben sich dabei sehr gut in die Mannschaft eingefügt und ihr (teilweise 6:6-)Debüt erfolgreich absolviert.

Das nächste Spiel findet wieder auswärts am 10.10.2020 gegen Blankenloch statt.

yh