TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb

logo tvb

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gilt es für den TV Bühl 2 am kommenden Samstag im Auswärtsspiel beim KIT Sport-Club 2010 (19 Uhr, Sporthalle am KIT: Campus Süd) wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden, um nötige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Volleyball Oberliga Baden zu sichern.

Während die knappe 2:3-Heimniederlage gegen den souveränen Tabellenführer USC Konstanz 2 ärgerlich war, da die Mannen von TVB-Trainer Kristen Cléro dem Favoriten ein Kampf auf Augenhöhe boten und dabei eines ihrer besten Saisonleistungen absolvierten, schmeckte die unnötige Auswärtsniederlage bei der VSG Kleinsteinbach umso bitterer. „Da haben wir leider unnötig Punkte liegen lassen“, machte Cléro unmissverständlich klar. Der TV Bühl 2 verlor dabei nach einer klaren im Führung den ersten Durchgang unglücklich mit 23:25 und in den folgenden Abschnitten flachte die Partie auf Seiten der Gäste immer mehr ab, sodass die VSG Kleinsteinbach letztlich zu einem deutlichen 3:0-Erfolg kam. Hinzu kam, dass Bühl aufgrund von Verletzungen die Aufstellung kräftig durchmischen musste. Hier hofft zwar Cléro, dass ihm einige dieser Akteure beim Spiel gegen den KIT Sport-Club 2010 wieder zur Verfügung stehen werden, allerdings kann es gut sein, dass er - wie beim Spiel gegen Kleinsteinbach - auf einige Spieler aus dritten Herrenmannschaft wird.

Auf Bühler Seite erinnert man sich sicherlich gerne an das Hinspiel in der Bühler Schwarzwaldhalle, als man den Karlsruhern nicht nur beim klaren 25:10-Erfolg im ersten Satz die Grenzen aufzeigte, sondern schließlich die Partie klar mit 3:0 für sich entschied und dabei den ersten Saisonsieg einfuhr. Bei einem erneuten Erfolg würde man definitiv den eigenen sechsten Tabellenplatz mit den Hausherren aus der Fächerstadt tauschen und wieder den Anschluss an das obere Tabellendrittel herstellen. Im dann kommenden Heimspiel gegen den Tabellendritten TG Schwenningen hätte der TV Bühl 2 dann sogar das direkte Duell um Platz drei.

Im Falle einer Niederlage müssen die Bühler wieder einen Blick in den Rückspiegel werfen, da der Drittletzte aus Heidelberg, der auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert, bei einem eigenen Erfolg gegen den TV Kappelrodeck wieder punktgleich mit dem TV Bühl 2 wäre. Insoweit gibt der Ausgang der Partie gegen den KIT Sport-Club 2010 die Marschroute für die dann noch ausstehenden letzten vier Saisonspiele vor.

philo