TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm20 klein

Die Spiele am 16./17.02.2019    
       
Sa, 18:00 Herren-2 - TG Schwenningen
Schwarzwaldhalle
3 : 0
So, 11:00 Herren-3 - TSG Blankenloch 3
Herren-3 - VSG Ettlingen/Rüppurr 2
Schwarzwaldhalle 2 : 3
3 : 0
So, 11:00 Damen-1 - SV KA-Beiertheim 4
Damen-1 - VC Neureut
Schwarzwaldhalle 2 : 3
3 : 0
So, 12:00 Damen-2 - SV KA-Beiertheim 5
Damen-2 - SG Mittelbaden Volleys
Schwarzwaldhalle 1 : 3
3 : 1

TV Bühl 2 – USC Konstanz 2   2 : 3  (17:25; 25:19; 23:25; 25:19; 11:15)

„Es war eine Partie auf hohem Niveau, das wir durchaus auch für uns hätten entscheiden können“, resümierte TVB-Trainer Kristen Cléro nach der knappen 2:3-Heimniederlage gegen den souveränen Tabellenführer USC Konstanz 2.

In diesem Spiel zeigten seine Schützlinge einen harten Kampf und brachten den Spitzenreiter an den Rande einer Niederlage. Doch am Ende des fast zweistündigen Spiels durften die Gäste vom Bodensee sich über den Sieg freuen. Dennoch nimmt Bühl neben der Erkenntnis mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe gewesen zu sein einen Zähler mit und rangiert auf dem fünften Tabellenplatz der Oberliga Baden.philo

Zunächst fand die junge Bühler Truppe schwer in die Partie, da Konstanz mit platzierten Aufschlägen die Annahme der Hausherren sehr unter Druck setze. So musste Zuspieler Philipp Oster nicht nur weite Wege gehen, sondern konnte auch seine Angreifer Robin Stolle, Tim Weber und Christian Herbers nur schwer optimal in Szene setzen. Konstanz agierte clever und gewann den ersten Durchgang mit 17:25.

Doch wer dachte, dass die Gastgeber sich von den stets sich selbst stark motivierenden Gästen beeindruckt zeigten, der irrte. Mit einer 6:1-Führung übernahm der TV Bühl 2 im zweiten Abschnitt das Kommando und tankte dabei immer mehr Selbstbewusstsein. Die Annahme um Libero Jonas Treder gewann in dieser Phase immer mehr an Sicherheit. Durch druckvolle Aufschläge, insbesondere von Julian Hondmann und Tim Weber, stellte man nun den Annahmeriegel der Gäste kontinuierlich vor große Probleme. Auch im Angriff steigerte sich das Team von Cléro maßgeblich, wobei Außenangreifer Robin Stolle immer mehr die Initiative ergriff und vom gegnerischen Block nicht mehr in den Griff zu bekommen war. So stellte Bühl mit 25:19 den Satzausgleich her.

Im dritten Durchgang lagen die Gastgeber ebenfalls stets iphilon Front, zeigten in vielen Situationen ein großes Kämpferherz und eingepeitscht vom lautstarken Bühler Publikum konnte man eine knappe Führung von zwei Punkten bis kurz vor Ende des Satzes verteidigen. Allerdings nutze der USC Konstanz 2 kleine Fehler seitens der Bühler aus und konnten das Blatt letztlich doch noch knapp mit 23:25 zu ihren Gunsten wenden.

Aber Bühl steckte weiterhin nicht auf und wollte in diesem hochklassigen Spiel nunmehr in den Tie-Break drängen. Schnell erspielte man sich wieder einen komfortablen Vorsprung. Als Konstanz auf den Anschluss drängte, war der Bühler Block um die beiden großgewachsenen Mittelblocker Julian Hondmann und Felix Wiegand zur Stelle. In der Endphase setzte Bühl zum Schlussspurt an und erzwang mit dem 25:19-Satzerfolg den entscheidenden fünften Durchgang. Auch hier lagen die Gastgeber beim Stande von 6:4 zunächst vorne, doch kurz vor dem Seitenwechsel schaffte es Konstanz diesen Vorteil der Bühler zu egalisieren. Am Ende gaben drei Fehler im Annahmeriegel der Bühler letztlich den entscheidenden Ausschlag für den 3:2 der Gäste.

„Wir dürfen den Kopf keineswegs hängen lassen, sondern uns bewusst machen, dass wir ein klasse Spiel gezeigt haben. In den wichtigen Situationen hat die Routine des USC Konstanz 2 dann den Ausschlag gegeben“, meinte TVB-Coach Cléro. Für ihn und seine Truppe geht es bereits am kommenden Samstag als Gast der VSG Kleinsteinbach weiter.

philo