TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm20 klein

Weihnachtsfeier am 16.12.2018, 18:00 Uhr

Die Spiele am 15.12.2018    
       
Sa, 18:00 Herren-2 - TV Kappelrodeck
Großsporthalle 3 : 1
Sa, 15:00 TV Ersingen - Herren-3 Kirchberg Sporthalle 0 : 3
Sa, 14:00 VSG Hochstetten-Lied. - Damen-1 Grundschule Hochstetten 1 : 3

Ergebnis 1:3 (22:25; 25:18; 28:30; 18:25)

„Hier regiert der TV Bühl“, hallte es lautstark durch die Halle des Sportzentrum Mitte in Heidelberg, in welcher der TV Bühl 2 den ersten Auswärtssieg in dieser Saison unter Dach und Fach brachte – und das bei dem favorisierten Tabellendritten SG HTV/USC Heidelberg.

Dabei boten die jungen Bisons aus Bühl gegen die Wikinger aus Heidelberg ihren mitgereisten Fans insbesondere im dritten Satz einen beherzten Kampf, in welchem gleich mehrere Satzbälle der Hausherren verteidigt wurden, ehe man am Ende mit kühlem Kopf den Sack zumachte.

Das Spiel begann zunächst für beide Teams sehr ausgeglichen. Bis zur Mitte des Satzes konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Aus einer soliden Annahme von Tim Weber und Libero Jonas Treder heraus konnten die Zuspieler der Gäste, Philipp Oster und Alejandro Kolevich, ihre Angreifer optimal in Szene setzen. Am Ende machte eine Aufschlagsserie von Kolevich den Unterschied und Bühl ging mit 1:0 in Front. Doch die Reaktion der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Heidelberg agierte druckvoller, auf Bühler Seite schlichen sich zunehmend mehr Eigenfehler ein und so verlor der TVB im zweiten Satz bereits relativ früh den Anschluss. Mit 25:18 wurde der zweite Abschnitt zu einer klaren Angelegenheit für die Gastgeber.

Aber die Bühler Bisons ließen die Köpfe nicht hängen und hielten im dritten Durchgang bravourös mit. Mit Robin Stolle hatten die Bühler eine sichere Bank auf der Außenposition, der aus allen Lagen punktete und den Heidelberger Block in die Verzweiflung trieb. Gegen Ende konnte sich jedoch Heidelberg einen kleinen Vorsprung erarbeiten und beim Stande von 24:22 sah zunächst alles nach einem Satzerfolg für den Tabellendritten aus, doch die jungen Bühler gaben sich nicht geschlagen. Das Team um Trainer Cléro wehrte beide Satzbälle ab und konnte beim 26:26 erstmals ausgleichen. Auch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters brachte den TV Bühl 2 nicht aus dem Konzept, der beim 27:26 einen weiteren Satzball abwehrte, durch einen platzierten Aufschlag von Mittelblocker Julian Hondmann auf die Siegerstraße abbog und mit dem 28:30-Satzerfolg mit 2:1 in Führung ging. Dies setzte auf Bühler Seite zusätzliche Kräfte frei und im vierten Durchgang spielte Bühl sich zwischenzeitlich in einen wahrlichen Rausch. Starke Angaben von Außenangreifer Philipp Lorenz, der nach überstandener Verletzungspause wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte, zeigten bei Annahme der Gastgeber ihre Wirkung, sodass der Bühler Block um Mittelblocker Robert Riedl die nun ausrechenbaren Heidelberger Angriffe ein ums andere Mal herunterpflückte. Bei Bühl klappte nun alles und beim 15:22 war das Spiel praktisch entschieden. Heidelberg stemmte sich zwar gegen die drohende Heimniederlage, aber der eingewechselte Christian Herbers schaffte mit zwei cleveren Angriffspunkten endgültig Klarheit und so konnten die Bühler drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Nach zwei Siegen in Folge gilt es diesen Aufwärtstrend nun im Heimspiel am kommenden Sonntag (15 Uhr, Schwarzwaldhalle) gegen den SSC Karlsruhe 3 zu bestätigen.

philo