TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm20 klein

Die Spiele am 17./18.11.2018    
       
Sa, 15:00 VSG Durlach-Wettersbach - Herren-3
Gemeindeturnhalle 3 : 1
Sa, 14:00 TSG Blankenloch 4 - Herren-4 Bildungszentrum 3 : 0
Sa, 14:00 TSG Blankenloch - Damen-1 Bildungszentrum 3 : 2
So, 11:00 SV KA-Beiertheim 5 - Damen-2 Rennbuckelhalle 0 : 0
       

u20 1

Die diesjährige Süddeutsche Meisterschaft der männlichen Jugend U20 wurde in der Großsporthalle in Bühl ausgespielt.

Die Nacht war für Trainer Leo Castellaneta kurz, am Samstag U 16 SDM in Friedrichshafen erfolgreich mit dem 2. Platz beendet, mit dem Auto zurück nach Bühl, da stand schon die nächste Meisterschaft auf dem Plan.

An der Meisterschaft nehmen jeweils die 2 besten Mannschaften aus den drei Landesverbänden Nordbaden (NVV), Südbaden (SBVV) und Württemberg (VLW) teil.

Die beiden erst platzierten Mannschaften sind für die Deutsche Meisterschaft am 12./13.05.2018 in Oldenburg qualifiziert.

Als großer Favorit gilt hier immer die Mannschaft aus dem Volleyballinternat aus Friedrichshafen (2. Liga), die dann Jahr für Jahr bei den Deutschen Meisterschaften auf einen der ersten Ränge kommt.

Aber auch die FT 1844 Freiburg mit mehreren Zweitligaspielern zählte zum Favoritenkreis. Im Vergleich dazu spielen die meisten Spieler des TV Bühl komplett in der Oberligamannschaft, einige trainieren aber regelmäßig in der Erstligamannschaft mit.

Das Losglück bescherte Bühl gleich mit Freiburg eine sehr starke, seit Jahren eingespielte Mannschaft, der Großteil spielt in der Baden-Württemberg-Auswahl.

Ein offener Schlagabtausch begann. Zuspieler Philipp Oster konnte seine Angreifer gut bedienen, doch in der Blockarbeit bekam Bühl den mit 2,08 mtr größten Spieler des Turniers auf der Diagonalposition nicht in den Griff. Zu wuchtig und genau geschlagen waren die Bälle. Erst als die harten Aufschläge von Bühl auch die Freiburger Annahme vor Probleme stellte, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der zu Gunsten der Bühler ausging. Mit 25:20;16:25 und 15:13 konnte der TV Bühl dieses Spiel denkbar knapp für sich entscheiden.

Das zweite Spiel des Tages gegen den TV Rottenburg konnten die Jungs von Trainer Leo Castellaneta, der an diesem Tag von Luis Enric Molada (Trainer U 18, hatte schon eine Woche früher die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in der Tasche) unterstützt wurde, einen ungefährdeten 2:0 Sieg einfahren.

Das nächste Spiel gegen Konstanz (2. der anderen Gruppe) war hart umkämpft. Das Ergebnis von 25:23 im ersten und 25:27 im Zweiten Satz zwang beide Mannschaften in den Tie-Break. Hier spielte Bühl konstant und konzentriert und gewann mit 15:11.

Jetzt fehlte nur noch der Favorit Friedrichshafen.

Es entwickelte sich ein Spiel mit allen Höhen und Tiefen. Grandiose Angriffe und Abwehraktionen wechselten sich ab. Keine Mannschaft wollte sich die Blöße geben, als Verlierer vom Feld zu gehen. Zumal dies dann evtl. den dritten Platz bedeuten konnte.

Friedrichshafen spielte seine Klasse aus und gewann den ersten Satz ungefährdet mit 25:18. Auch im zweiten Satz sah alles nach einer deutlichen Entscheidung aus, als es die Bühler für alle überraschend schafften nach einem Rückstand von 8 Punkten noch auf 18:20 heranzukommen. Die schon bis zu diesem Zeitpunkt nicht immer konformen Schiedsrichterentscheidungen wurden jetzt spielentscheidend. Immer öfter wurde auf beiden Seiten Entscheidungen getroffen, die selbst dem Gegner nicht erklärlich waren. Mal profitierte die eine, mal die andere Mannschaft. Dies gipfelte beim Spielstand von 24:23 für Friedrichshafen darin, dass der Punkt zum 25:23 und somit der Satz und Spielgewinn vom Schiedsgericht zurückgenommen wurde. Jetzt stand es 24:24 und das Spiel sollte noch bis zum Satzgewinn (31:29) für Bühl kurios, kämpferisch und wieder völlig offen im Ausgang, weitergehen.

Im Tie Break überzeugte Bühl in alle Spielelementen, kein Ball wurde verloren gegeben, im Angriff wurde mit Hinterfeldangriffen gezaubert, die Annahme brachte die Bälle perfekt nach vorne, so dass immer gute Zuspiele auf alle Angreifer möglich war. Bühl machte zu diesem Zeitpunkt wenig Fehler und beendete den Satz mit 17:15.

Mit diesem denkbar knappen Sieg verabschiedeten sich die Jungs dank der grandiosen Fan-Unterstützung von Eltern, Bühler Mannschaften und Bühler Erstligaspielern in Ihrer Heimspielhalle mit einer Sensation und verwies den Favoriten aus Friedrichshafen auf den 3. Platz. Den 2. Startplatz konnten sich die starken Freiburger sichern.

U 20 - Süddeutscher Meister 2018 – TV Bühl

Somit werden die kommenden Wochenenden für die männliche Jugend der Volleyballer sehr turbulent und die Vorbereitungen sind in vollem Gange.

hg

u20 2

u20 3

u20 4