TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb

 

 

 

 

Alle Trainingszeiten und Ansprechpartner

finden Sie bei den einzelnen Mannschaften

unter "Vorstellung".

Am vergangenen Samstag stand für uns das zweite Spiel gegen die aktuellen Tabellenführer aus HD-Rohrbach auf dem Spielplan.

Nach der anfänglichen Corona-Verwirrung am Morgen, ob das Spiel nun stattfinden darf oder nicht, wurde glücklicherweise entschieden, das Spiel, nach Absprache mit dem Verband, unter der neuen 2G-Plus Regelung durchzuführen.

Somit starteten wir um 18 Uhr gut gelaunt in den ersten Satz. Dort haben wir gezeigt, dass wir uns seit unserem letzten Treffen gesteigert haben. Bis kurz vor Ende konnten wir auf Augenhöhe mithalten und auch immer wieder mit Abstand in Führung gehen.  Doch nach einem Endspurt des Gegners beim Stand von 19:20 mussten wir den Satz mit 22:25 an Rohrbach abgeben.

Der zweite Durchgang startete ebenso stark von uns wie auch der erste und wir konnten direkt eine deutliche Führung erspielen. Diese konnten wir durch gut platzierte Angriffe und eine gute Abwehrarbeit auch bis zum Schluss halten. Damit zeigte die Punktetafel am Ende 25:22 für uns.

Nun zeigte Rohrbach jedoch im dritten Satz, warum sie aktuell an der Spitze der Tabelle stehen. Aber auch viele Eigenfehler auf Bühler Seite führten dazu, dass wir hier nur 11 Punkte sammeln konnten, bevor der nächste Seitenwechsel gepfiffen wurde.

Doch nun drehten wir den Spieß um und zeigten, dass man uns nicht unterschätzen sollte. Wir kämpften uns souverän durch lange Ballwechsel und ohne Aufschlagfehler hieß es am Ende 25:13 für Bühl im 4. Satz.

Am Ende reichte es nicht ganz für den Sieg, denn wir verloren den entscheidenden fünften Satz. Zwar konnten wir lange gleichauf bleiben und es war ein starkes Spiel mit vielen Highlights, jedoch ging uns am Ende die Kraft aus. Mit 15:10 gaben wir uns geschlagen, aber es gelang uns immerhin, mit einem 2:3 gegen den Tabellenführer, einen Punkt für die Gesamtwertung mitzunehmen.

 

 
Nach 3 Wochen Spielpause ging es am Wochenende endlich wieder rund und zwar direkt gegen den gleichen Gegner wie bei unserem letzten Spiel am 30.11., die SSC Karlsruhe.
 
Nach einem eher schlechten ersten Satz mit vielen Eigenfehlern und vor allem Problemen in der Annahme konnten wir im zweiten Satz deutlich zeigen, wie gut wir mithalten können. Starke Angriffe und eine gute Abwehrarbeit, sowie einige Aufschlagserien führten zu einem deutlichen Satzgewinn (25:19). Dies konnten wir in Satz drei leider nicht konstant aufrechterhalten. Mit einigen Schwierigkeiten in der Annahme durch starke Aufschläge der Gegnerinnen und eher wenig Erfolg im Angriff ging es hier gerade anders herum aus (19:25). Somit ging es im entscheidenden vierten Satz um Alles oder Nichts für uns Bühlerinnen. Obwohl wir in einigen langen Ballwechseln die Oberhand behielten und selbst bei einem Spielstand von 20:24 nicht aus der Ruhe zu bringen waren - und zu einem 25:24 aufschließen konnten - gelang es uns am Ende leider nicht den Satz auch für uns zu entscheiden. Somit lautet das Endergebnis leider, genau wie beim Hinspiel, 1:3.
 
Besonders hervorheben an diesem Spieltag möchten wir noch das kurzfristige Einspringen unserer Trainerin Yvonne auf der Mittelposition, nach langjähriger Abstinenz als aktive Spielerin. Auch wenn ihr nach einigen langen Spielzügen die Puste ausging, hatten wir und vor allem auch Yvonne einen riesigen Spaß daran!
 
Endstand TV Bühl vs. SSC Karlsruhe:
 
1:3
(10:25 | 25:19 | 19:25 | 25:27)
 
#tvbühl #damen1 #volleyball #auswärtsspiel #niederlage #spaßhatstrotzdemgemacht
 
 
 
An unserem ersten Heimspieltag vergangenen Samstag durften wir gleich zwei Karlsruher Mannschaften zuhause in der Großsporthalle in Bühl empfangen: den KIT SC, sowie den SSC Karlsruhe.
Im ersten Spiel gegen das KIT ging es direkt richtig zur Sache. Mit starken und variablen Angriffen, wenigen Eigenfehlern und natürlichen der tollen Unterstützung unseres heimischen Publikums, spielten wir direkt stark auf und behielten bis zum Ende immer knapp die Führung, was letztendlich mit dem Satzgewinn belohnt wurde.
Satz zwei blieb bis zum 16:16 relativ ausgeglichen und spannend, ging es doch immer wieder in den Gleichstand. Letztendlich konnte sich hier der KIT SC allerdings mit 17:25 absetzen. Das wollten wir so natürlich nicht stehen lassen. Wir waren uns einig: der nächste Satz gehört uns! Gesagt, getan! Im dritten Satz gaben wir die Führung zu keiner Zeit aus der Hand und behaupteten uns mit fehlerfreien, druckvollen Aufschlägen und einer aufmerksamen Abwehrarbeit gegen die gegnerische Mannschaft, was mit einem deutlichen Ergebnis von 25:14 belohnt wurde. Jetzt konnte uns keiner mehr aufhalten und auch der vierte und letzte Satz in diesem Spiel ging nicht zuletzt mit einem konstanten Zuspiel und daraus entstehenden Angriffen mit dem nötigen Durchsetzungsvermögen an uns.
 
TV Bühl vs. KIT SC: 3:1 (25:23, 17:25, 25:14, 25:19)
 
Im zweiten Spiel mussten wir uns dann gegen den SSC Karlsruhe behaupten. Bereits im ersten Satz machten sich die fehlenden Auswechselspieler auf den Positionen Diagonal und Außen bemerkbar, hatte man doch schon 4 Sätze in den Beinen. Somit wurde der erste Satz direkt relativ deutlich mit 12:25 an die Gegnerinnen abgegeben. Nach einer ordentlichen Ansprache von Trainerin Yvonne kehrte langsam der Kampfwille in die Mannschaft zurück. Bis zum Spielstand von 17:21 hielten wir zwar mit, lagen aber dauerhaft hinten. Es folgte eine Aufholjagd sondergleichen, die erst zum Gleichstand bei 23:23 und letztendlich zum Satzgewinn (26:24) führte. Ebenso motiviert und voller Kampfgeist ging es in Satz drei weiter. Zum Satzende hin holten wir sogar einen Rückstand von 21:24 auf 25:24 auf, ohne einen einzigen Gegenpunkt zuzulassen. Es folgten der Ausgleich, sowie die erneute Führung (26:25) für uns. Leider schafften wir es letztendlich nicht den Sack auch zuzumachen und mussten Satz drei mit 26:28 an den SSC Karlsruhe abgeben. Hier entschied sich dann auch das restliche Spiel. Im letzten Satz gab es nicht mehr viel Gegenwehr von uns Bühlerinnen, was vor allem auf die fehlenden Auswechselspielerinnen und die kräftezehrenden, teils sehr langen Spielzüge zurückzuführen war. Somit gab man Satz vier, sowie das zweite und letzte Spiel an diesem Tag an den SSC Karlsruhe ab.

TV Bühl vs SSC KA: 1:3 (12:25, 26:24, 26:28, 15:25)
 
Nun folgen erst einmal 2 Wochen Spielpause, bevor es dann am 21.11.2021 wieder gegen den SSC Karlsruhe weitergeht.
Bis dahin sind wir fleißig und wollen im Rückspiel alles geben, damit die Revanche zu unseren Gunsten ausgeht.
 
 
Am vergangenen Wochenende stand das dritte Spiel in Folge auf unserem Plan. Gegner war die bisher ungeschlagene Mannschaft aus HD-Rohrbach.
Das Spiel startete direkt mit einem 0:5 Rückstand aus Bühler Sicht, welcher auch bis zum Ende nicht mehr aufholbar war. Zwar konnte die Mannschaft besser ins Spiel finden und auf Augenhöhe agieren und gegenhalten, jedoch fehlten am Ende dann doch die Punkte vom Anfang des Satzes.
Mit dem Vorsatz von Beginn an mitzuhalten ging es in den zweiten Durchgang. Dieser Plan ging auch auf und den Spielerinnen gelang es, lautstark unterstützt von der Bank, mit dem sehr konstanten Spiel der Gegnerinnen mitzuhalten. Doch auch hier setzte Heidelberg sich dann bald ab, da sie jeden kleinsten Fehler von Bühl direkt in eigene Punkte umsetzen konnten. So ging trotz motiviertem Auftreten der Mannschaft auch der zweite Satz an die gegnerische Mannschaft.
Im dritten Satz gab es nun nichts mehr zu verlieren und das merkte man allen Spielerinnen auf dem Feld an. Mit einer aufmerksamen Abwehrarbeit und mutigen Angriffen konnte man sich zeitweise sogar eine 5 Punkte Führung erspielen. Das dauerte fast über den gesamten Satz an und auch zum Ende hin konnte die Führung gehalten werden. Leider legten die Heidelberger dann einen Endspurt ein und setzten die Bühler mit starken Aufschlägen so unter Druck, dass ein Punkt nach dem anderen auf ihr Konto ging. So wurde tatsächlich auch noch der letzte Satz weggegeben und das Spiel somit verloren.
 
Als Fazit gab es trotzdem Lob von der Trainerin, da die Leistung gegen einen solch starken Gegner doch sehr gut war und sich die Mannschaft auf keinen Fall kampflos ergeben hat.
 
Nun können erst einmal alle verschnaufen, bis es dann am 30.10. in der heimischen Großsporthalle am ersten Heimspieltag weitergeht.
 
 
 
+++ Spielbericht TV Bühl vs. VC Olympia Heidelberg 1 +++

Als am Sonntagmorgen die Nachricht von Trainerin Yvonne kam, dass sie krankheitsbedingt zum Spieltag am Sonntag nicht mitfahren kann, war die Ernüchterung in der Mannschaft groß. Doch umso mehr wollten wir an diesem Wochenende beweisen, dass wir auch ohne Trainerin ein erfolgreiches Spiel bestreiten können. Gesagt, getan: Trotz zeitweise chaotischen Zuständen auf dem Spielfeld und einer gewissen Unruhe aufgrund des fehlenden Ruhepols am Spielfeldrand, war die Stimmung sehr gut und die Motivation, den ersten Sieg einzufahren, besonders hoch.

Nachdem der erste Satz knapp mit 25:27 und aufgrund eines Aufstellungsfehlers am Ende abgegeben werden musste, konnte man Satz Nummer zwei relativ eindeutig (25:18) für sich entscheiden. Doch das Wechselspiel ging weiter: Aufgrund einiger Eigenfehler ging auch der dritte Satz trotz langer Führung wieder an den Gegner. Vor Satz Nummer vier waren wir uns dann einig: So konnten und wollten wir das nicht stehen lassen und die Standpauke von Trainerin Yvonne, im Falle einer Niederlage, wollte sich auch keiner anhören müssen. Es hieß Angriff von allen Positionen, was sich am Ende auch ausgezahlt hat und mit dem Satzgewinn belohnt wurde.

Im Tiebreak war der Wille zu gewinnen dann unbestreitbar da. Trotz einem Rückstand von 3:8 in der ersten Hälfte konnten wir das Spiel nochmal drehen. Durch aufmerksame Block-und Abwehrarbeit, sowie schnelle Pässe mit variablen Angriffen gewannen wir schließlich mit 15:10 den Tiebreak und damit unser erstes Spiel in dieser Saison.

An dieser Stelle nochmal gute Besserung liebe Yvonne! ❤️

Endstand: TV Bühl Damen 1 vs. VC Olympia Heidelberg 1
3:2 (25:27, 25:18, 21:25, 25:23, 15:10)

#tvbühl #volleyball #damen1 #auswärtsspiel #trainerloszumerstensieg

WhatsApp Image 2021 10 12 at 22.01.14