TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb

 

 

 

 

Alle Trainingszeiten und Ansprechpartner

finden Sie bei den einzelnen Mannschaften

unter "Vorstellung".

   
   
   
Die Spiele am 01.10.2022  
       
Sa, 19 Uhr
Herren-1 - TSG Blankenloch
Großsporthalle
0 : 0
Sa, 15 Uhr
Herren-2 - SG Heidelberg 2
Großsporthalle 0 : 0
Sa, 15 Uhr
Ötisheim - Herren-3
Sporthalle Ötisheim
0 : 0
Sa, 14 Uhr
Damen-1 - Bretten 3
Weststadtschule
0 : 0
Sa, 14 Uhr
Damen-1 - SG Ersingen-Ispringen Pforzheim
Weststadtschule
0 : 0
       

 

20220826 spitzensport story 1080x1920

 

Standesgemäß setzte sich die erste Herrenmannschaft des TV Bühl beim Testspiel gegen den befreundeten Verein aus Kappelrodeck mit 4:0 durch. Die Gastgeber kämpften aufopferungsvoll und brachten die Bühler ein paar Mal zum Nachdenken, letztlich setzten sich aber zum Satzende hin die überlegene Athletik und der stabilere Aufschlag durch. 

Während Kappelrodeck vor allem in der Abwehr brillierte („hier können wir uns noch eine Scheibe abschneiden“ zeigte sich Trainer Dienst angetan), stabilisierten sich Mittelangriff und Block auf Bühler Seite immer weiter. Alle Spieler bekamen lange Einsatzzeiten und bemerkenswert ist, dass die jungen, wilden Bühler den deutlichsten Satzgewinn verbuchen konnten, während die Profis im letzten Satz geschont wurden und Co-Trainer Thibault das Coaching übernahm. 

Für Eric Storz war die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte ebenfalls ein Erfolg. Im Bruder Duell behielt er die Oberhand und bewies im letzten Satz sogar noch seine Libero Qualitäten. 

Jonas Treder überzeugte abermals durch eine stabile Annahme und zahlreiche gelungene Abwehraktionen, während am Netz vor allem Pascal Bäuerle dominierte. Egal ob im Angriff oder im Block, egal ob über die Mitte oder die Diagonale, Pascal war nicht zu stoppen. Daher geht der MVP Titel heute verdient an das zurückgekehrte Eigengewächs. 

Bevor es am kommenden Wochenende in Rüsselsheim und beim Verbandspokal ernst wird, steht am Donnerstag das letzte Testspiel an. Diesmal endlich vor heimischer Kulisse. Gegner ist der Drittliga Aufsteiger SSC Karlsruhe 2.