TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb

 

 

 

 

Alle Trainingszeiten und Ansprechpartner

finden Sie bei den einzelnen Mannschaften

unter "Vorstellung".

   
   
   
Die Spiele am 01.10.2022  
       
Sa, 19 Uhr
Herren-1 - TSG Blankenloch
Großsporthalle
0 : 0
Sa, 15 Uhr
Herren-2 - SG Heidelberg 2
Großsporthalle 0 : 0
Sa, 15 Uhr
Ötisheim - Herren-3
Sporthalle Ötisheim
0 : 0
Sa, 14 Uhr
Damen-1 - Bretten 3
Weststadtschule
0 : 0
Sa, 14 Uhr
Damen-1 - SG Ersingen-Ispringen Pforzheim
Weststadtschule
0 : 0
       

 

20220826 spitzensport story 1080x1920

 

In einem knappen und spannenden Trainingsspiel über fünf Sätze, konnte sich die erste Herrenmannschaft des TV Bühl am letzten Sonntag mit dem letztjährigen Vizemeister der zweiten Bundesliga TSV Mimmenhausen messen. Mit Banden und Zuschauern war es für den Gastgeber die Generalprobe vor deren Saisonauftakt. 

Beide Mannschaften schickten in Satz Eins die vermeintlich stärksten Aufstellungen aufs Feld. Angeführt von Volleyball Legende Christian Pampel zogen die Mimmenhausener auch gleich etwas davon. Aber durch starke Aufschläge von Stolle, Duncan-Thibault und Kiro kam der TV Bühl Schritt für Schritt zurück. Vor allem über die Mitte konnte man zuverlässig punkten und beim 21:21 in der Crunchtime ausgleichen. Leider fehlte dann die nötige Konstanz im Aufschlag und ein paar überhastete Entscheidungen führten zum 23:25 Satzverlust. 

Der zweite Satz war beinahe ein Spiegelbild. Wachgerüttelt nach einer Auszeit funktionierten Abwehr und Angriff nun immer besser und Ersatz Zuspieler Fynn Pflüger führte geschickt Regie. 

Immer mehr junge Kräfte wurden eingesetzt, wobei vor allem Donner auf Außen und Bäuerle in der Mitte überzeugen konnten. Mit 22:25 hatte der TV Bühl in der Crunchtime wieder das Nachsehen. 

Nun wurde auf beiden Seiten munter gewechselt, was dem Niveau aber keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, Trainer Dienst freute sich, dass sich jeder Auswechselspieler nahtlos einfügen konnte und je länger das Spiel dauerte, desto mehr zeigte Libero Jonas Treder sein Können. 

Mit 22:25, 25:21 und 25:11 ging der dritte Satz an den Ausrichter und die beiden letzten Sätze holte sich der TV Bühl, was von den mitgereisten Fans gefeiert wurde. 

„Heute einen MVP zu benennen ist schwer. Aber wenn ich muss, fällt meine Wahl auf Jonas. Annahme und Abwehr waren genial und haben uns immer wieder im Spiel gehalten“, so der zufriedene Trainer. 

Die nächsten Trainingsspiele sind gegen Kappelrodeck (A) und den SSC Karlsruhe 2 (H) bevor es dann in zwei Wochen in Rüsselsheim und direkt danach beim Verbandspokal ernst wird.