News
  TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo tvb

Die Spiele am 11./12.11.2017    
       
Sa, 15:00 Herren-2 - TG Schwenningen
Großsporthalle
0 : 0
       
Sa, 15:00 KIT Sport Club 2010 - Damen-1 KIT Campus Süd 0 : 0
Sa, 15:00 TG Ötigheim - Damen-2 Brüchelwaldhalle 0 : 0
So, 12:30 Mixed - SSV Ettlingen
Mixed - SSC Karlsruhe
Weststadtschule 0 : 0
0 : 0

d2 17 11 05

Am 5.11.2017 musste die zweite Damenmannschaft des TV Bühl eine erneute Niederlage verkraften. Bei ihrem zweiten Heimspieltag mussten sie sich ihren beiden Gegnern, dem DJK Bruchsal und dem VC Neureut, leider jeweils mit 0:3 geschlagen geben.

Gleich der erste Satz gegen Neureut begann denkbar ungünstig mit vielen Eigenfehlern, wodurch man nicht optimal in das Spiel starten konnte. Diesen Rückstand konnte man nicht mehr aufholen, auch weil sich die Leistung leider nicht mehr steigern ließ. Somit ging der erste Satz deutlich mit 12:25 an den Gegner. Auch im 2. und 3. Satz fand man einfach nicht wirklich ins Spiel. Obwohl die Annahme recht stabil war, fand man im Angriff keine Lösung und somit konnten die Spielerinnen von Neureut auf der eigenen Hälfte starke Angriffe aufbauen. Dadurch wurde die Abwehr auf Bühler Seite immer schwerer und beide Sätze gingen mit 16:25 an Neureut.

Nach einer Teambesprechung wollte man nun im zweiten Spiel gegen Bruchsal eine deutlich bessere Leistung zeigen, was in Teilen auch gut funktioniert hat.

Im ersten Satz zeigten die jungen Bühlerinnen deutlich mehr Kampfgeist und die Zuschauer konnten teilweise lange Ballwechsel verfolgen. Im Angriff war man mutiger und in der Abwehr wurden viele Bälle gerettet. So schaffte man es immerhin den Satz mit 20:25 abzuschließen.

Leider wurde im zweiten Satz die Annahme wieder instabil, wodurch die Unsicherheit auf dem Feld wieder zunahm. Trotz weniger Angriffsfehler konnte man den Anschluss an Bruchsal nicht halten und so musste der Satz mit 15:25 abgegeben werden. Zu Beginn des dritten Satzes gab es leider eine Unstimmigkeit mit dem Schiedsgericht, wodurch die Mannschaft hektisch und unkonzentriert wurde. Bruchsal nutze dies aus und entschied das den letzten Satz und somit auch das Spiel für sich.

Somit ging ein aufregender und lehrreicher Spieltag zu Ende. In der Nachbesprechung zeigte sich Trainerin Yvonne Hörth zurecht unzufrieden mit dem ersten Spiel, jedoch sehr zufrieden mit der Leistungssteigerung im zweiten Spiel. Die Bühlerinnen sind nun wieder um eine Erfahrung reicher geworden und versuchen diese im nächsten Spiel umzusetzen.

yh